5 Schritt – Spare einen Notfallreserve an

Im 5 Schritt – Spare eine Notfallreserve an ist das Ziel eine Reserve anzusparen. Die Notfallreserve wappnet Dich vor plötzlichen unerwarteten Ereignissen, wie beispielsweise Smartphone oder Waschmaschine defekt. Diese federt damit die Probleme im Alltag etwas ab. Denn ein Neukauf oder Reparatur kann ganz schön ins Geld gehen. Zudem kannst Du dann unbesorgt Schlafen und hast ein finanzielles Polster. Dieser Schritt ist eine wichtige Grundlage vor jeder Investition und der Strategie-Cashflow.

Notfallreserve ansparen
Notfallreserve ansparen

Tagesgeldkonto nutzen für Notfallreserve

Um eine solche Notreserve anzusparen, empfiehlt es sich ein Online-Tagesgeldkonto mit Verzinsung anzulegen. Wichtig ist, dass Du jederzeit an dein Kapital kommst und es separat vom Giro-Konto liegt. Auch sollte es ohne Laufzeitbindung (deshalb Tagesgeld) sein, da solche Ereignisse ungeplant und immer unpassend auftreten. Hohe Zinsen gibt es auf das angesparte Kapital nicht, aber dafür kannst Du jederzeit zugreifen. Zum Tagesgeldkontovergleich kommst Du hier Tagesgeldvergleich.

Tagesgeldkonto für Notfallreserve
Tagesgeldkonto für Notfallreserve

10 % monatlich sparen

Im Idealfall sparst Du monatlich 10% auf ein solches Tagesgeldkonto ein. Dadurch wächst deine Notfallreserve stetig an. In bereits 2,5 Jahren bist Du dann am Ziel und hast das Geld zusammen. Du kannst auch evtl. Geldgeschenke oder unerwartete Sonderzahlungen zusätzlich dafür nutzen, dadurch erhöhst Du die Reserve und bist schneller am Ziel.

Automatisiere das Ansparen

Du kannst mit einem monatlichen Dauerauftrag bereits direkt beim Gehaltseingang die 10% auf dein Tagesgeld automatisiert überweisen lassen. Manche Anbieter bieten auch Lastschrifteinzugsverfahren zu einem bestimmten Datum an. Nutze eine der beiden Möglichkeiten. So stellst Du sicher, dass das Geld bereits weg ist und Du es nicht einfach verbrauchst.

Ziel 3 Monatsgehälter für Notfallreserve

Das Ziel sollte mindestens 3 Netto-Monatsgehälter auf dem Tagesgeld sein, dadurch bist Du gegen unerwartete Reparaturen und Ereignisse gewappnet. Es handelt sich dabei um eine Empfehlung und Du solltest selbst entscheiden wie hoch Du sie wählst. Auch solltest Du falls etwas absehbar ansteht die Reserve entsprechend erhöhen.

Notfallreserve 3 Monatsgehälter
Notfallreserve 3 Monatsgehälter

Zusammenfassung

  1. Suche Dir ein für Dich passendes Tagesgeldkonto aus (nutze dazu eine Tagesgeldvergleichsrechner)
  2. Lass 10 % von deinem Gehalt monatlich automatisiert ansparen
  3. Ziel ist es 3 Netto-Monatsgehälter als Notfallreserve zu haben

Quellen

Warum Du ein Notfalldepot brauchst von Fortunalist

Zwei bis drei Monatsgehälter gehören für Notfälle aufs Tagesgeldkonto von der Verbraucherzentrale

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments